Bischöfliche Marienschule Mönchengladbach

9a im Labor der Uni Köln

  • | AMP-Vers. | Desktop-Vers.
  • Schätzen Sie einmal: Wie viel Liter Wasser verbrauchen Sie pro Tag? 60 Liter? 130 Liter? Oder 5300 Liter?

    Die Auflösung gibt es weiter unten, wobei die Klasse 9a jetzt diese Frage beantworten könnte.

    Sie beschäftigte sich im Rahmen einer Exkursion zur Uni Köln nämlich mit genau diesem Thema. Aber es wurde im Chemie-Labor auch experimentell gearbeitet, denn aus besonders dreckigem Abwasser sollten die Schülerinnen und Schüler sauberes Wasser machen.

    „Pinke Farbe zeigt noch Nitrat im Trinkwasser an – noch nicht ausreichend gereinigt!“

    Für die aufwändigen Versuche kamen Ionenaustauscher, Hefezellen und Aktivkohle zum Einsatz. Tatsächlich gelang es den Schülern, die Aufgabe zu bewältigen und z.B. Nitrat aus dem Abwasser vollständig zu entfernen.

    Verschiedene Reinigungsstufen des Abwassers (dunkles Reagenzglas Original-Abwasser).

    Zum Abschluss hörten sie noch einen kurzen Vortrag des ehemaligen Marienschülers Matthias, der jetzt an den Unis Köln und Düsseldorf studiert und von seinem Studium erzählte.

    Auflösung: Wie viel Liter Wasser verbraucht man pro Tag?

    Der Wasserverbrauch, meinten die Schüler, ist durch Waschen, Kochen, Essen und Trinken oder dem Blumen gießen geprägt, wobei der mit Abstand größte Faktor die Toilettenspülung ist. Insgesamt kommen dabei pro Tag 130 Liter zusammen.

    Aber weil in die Rechnung auch sog. virtuelles Wasser mit eingeht, sind es in Wirklichkeit sagenhafte 5300 Liter Wasser pro Person und pro Tag. Zum virtuellen Wasser wird nämlich auch die Wassermenge gerechnet, die für die Produktion unserer Kleidung, unseres Handys, des Autos usw. benötigt wird. Beispielsweise werden für 1 kg Rindfleisch etwa 15.000 Liter Wasser benötigt. Eine interessante Aufstellung gibt es hier bei Planet Wissen.

    Fazit und Ausblick

    Eine sehr erfolgreiche und interessante Exkursion ging dann am späten Nachmittag zu Ende. Wir werden bestimmt nicht zum letzten Mal an der Uni Köln gewesen sein. Für die Neuntklässler geht es demnächst übrigens zum nächsten Laborbesuch. Dann aber zur Uni Düsseldorf.