Aktion “Alte Handys für die Umwelt!”

 

Im Rahmen des Klimaprojekts hat sich die Klasse 6e im Physikunterricht unter anderem mit dem CO2-Fußabdruck von Smartphones, Tablets etc. beschäftigt. Schnell war klar: In fast jedem Haushalt schlummern alte oder defekte Geräte in irgendeiner Schublade. Schade, um die wertvollen Rohstoffe!

So ist die Idee entstanden, Sammelboxen aufzustellen. Ayumi und Thea aus der 6e berichten:

Alte Handys für die Umwelt!

Wir, die Klasse 6e der Bischöflichen Marienschule, nehmen am „Klasse Klima“ Wettbewerb teil. Alte oder defekte Handys, Smartphones, Tablets, Tonerkartuschen und Netzteile werden von uns gesammelt und an den NABU – Naturschutzbund Deutschland und die Aktion Missio gespendet, denn in Handys sind viele wertvolle Rohstoffe enthalten wie z.B. Eisen, Indium, Kupfer, Tantal, Gold, Aluminium, Nickel und Zink.

Dies sind wertvolle Stoffe, die nicht verschwendet sondern recycelt werden sollten. Für den Abbau von Metallen werden häufig große Flächen Regenwald abgeholzt. Dadurch wird sehr viel Natur zerstört und sehr viel CO2 ausgestoßen. Aber genau diese Wälder helfen unserer Umwelt. Ein weiteres Problem ist, dass der Abbau der Rohstoffe meist auch unter dem Einsatz von Kinderarbeit unter katastrophalen Arbeitsbedingungen stattfindet. Daher sollten wir mit den wertvollen Rohstoffen verantwortungsvoll umgehen.

Mit unserem Projekt wollen wir der NABU-Organisation helfen, einen kleinen Schritt in eine bessere Zukunft zu gehen.

Handysammelboxen haben wir in der Aula neben dem Hausmeisterbüro (hier können auch alte Tonerkartuschen abgegeben werden), im Physikraum S215, im Lehrerzimmer und in der Filiale der Commerzbank Mönchengladbach aufgestellt.

Also macht mit! SPENDE DEIN HANDY FÜR EINE BESSERE ZUKUNFT!

Du kennst noch einen guten Ort, um eine Sammelbox aufzustellen? Vielleicht bist du in einem Verein aktiv? Dann melde dich bei uns, wir freuen uns über deine Unterstützung.

6e Ayumi & Thea

Leave a Reply

Your email address will not be published.