Bischöfliche Marienschule Mönchengladbach

UPDATE: Anmeldephase für die Schöpfungsfahrt startet

  • | AMP-Vers. | Desktop-Vers.
  • UPDATE 12.06.2020: Andere Übernachtungsmöglichkeit und Untersuchungsgebiet wegen COVID-19 Schutzmaßnahmen

    Im Unterschied zu den unten gemachten Angaben werden wir nicht in die Jugendherberge (JH) Brüggen fahren. Da wir kein Risiko einer COVID-19-Infektion eingehen möchten, die JH Brüggen aber bei unserer Teilnehmerzahl hier Schwierigkeitne sieht, werden wir nicht nach Brüggen fahren und auch nicht die dortige Schwalm untersuchen.

    Stattdessen weichen wir auf die JH Hinsbeck aus, die genauso mit dem Rad zu erreichen ist. Dort untersuchen wir die Nette und evtl. zusätzlich die Niers.

    Die JH Hinsbeck ist moderner und größer. Sie setzt schon jetzt alle Schutzmaßnahmen um. Dazu gehört z.B. aktuell, dass die Schülerinnen bzw. Schüler nur jeweils zu zweit in einem Zimmer übernachten und auf dem Zimmer eigene sanitäre Einrichtungen einschließlich einer Dusche haben, die folglich nur von den beiden Schülern benutzt werden.

    Dennoch ist noch nicht endgültig entschieden, ob die Fahrt stattfinden kann. Die angemeldeten Teilnehmer werden darüber informiert.

    ENDE UPDATE

    Die Marienschule plant aktuell eine tolle Fahrt und DU kannst dabei sein!
    Es geht um die Schöpfungsfahrt. Sie findet nach den Sommerferien im August statt.

    Aber was ist mit „Corona“?

    Es wirkt sicher etwas skurril, dass wir während der Corona-Pandemie eine Fahrt planen. Tatsächlich wissen wir nicht, ob unsere Planungen auch Realität werden. Wir würden uns einen „Spoiler“ wünschen, der uns allen erklärt, wie die Geschichte ausgeht. Aber den haben wir nicht, niemand kann vorhersagen, wie es weitergeht. Umgekehrt gibt es aber derzeit viele Hinweise, dass die Fahrt stattfinden kann.

    Deshalb starten wir ab sofort die Anmeldephase.

    Natürlich werden wir die Fahrt nur anbieten, sofern es die Lage zulässt. Wir sind uns der kritischen Situation bewusst und verfolgen die Entwicklungen der Corona-Pandemie aufmerksam. Deshalb behalten wir uns auch vor, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen.

     

    Worum geht es denn auf der Schöpfungsfahrt?

    Wir verbinden das MINT- und das religiöse Profil miteinander. Also werden wir die Schöpfung experimentell durch chemische, biologische und physikalische Experimente untersuchen. Gleichzeitig setzen wir uns mit der Schöpfung und unserem Glauben auseinander.

     

    Wohin geht es?

    Die Schöpfung lässt sich am Besten da untersuchen, wo die Natur intakt ist. Daher fahren wir in den Naturpark Maas-Schwalm-Nette. Das Gebiet ist wegen der besonderen Natur durch deutsche und europäische Gesetze besonders geschützt, aber wir haben eine Ausnahmegenehmigung und dürfen da Experimente machen.

     

    Zahlen & Fakten

    Anmeldung bis zum 24.05.

    Hier findest du einen Infobrief und das Anmeldeformular:

     

    Fragen und Antworten

     

    Wer fährt denn als Betreuer mit?

     

    Ich möchte nur mitfahren, wenn meine Freundin / mein Freund mitfährt…

    Das können wir verstehen. Daher kannst du auf dem Anmeldebogen noch deinen Freund bzw. deine Freundin angeben, so dass ihr garantiert zu zweit dabei seid. Achte darauf, dass er / sie auch deinen Namen angibt.

     

    Meine Freundinnen / meine Freunde interessieren sich nicht dafür. Kann ich da auch alleine mitfahren?

    Ja, trau dich und fahre mit! Manchmal ist das eben so, dass andere keine Lust dazu haben. Wir hatten im letzten Jahr mehrere Teilnehmer (-innen), die sich alleine angemeldet haben und das wirklich überhaupt nicht bereut haben. Sieh mal, du triffst da nur auf Leute, die sich genauso wie du für die Fahrt und die Sache interessieren und daher so ähnlich denken wie du! Du wirst auf Gleichgesinnte treffen.

     

    Kann ich auch mitfahren, obwohl ich im letzten Jahr schon dabei war?

    Prinzipiell ja, deshalb solltest du dich einfach anmelden. Aber bevorzugt werden Schülerinnen und Schüler, die noch nicht dabei waren.

     

    Ist die Fahrt mit dem Fahrrad anstrengend?

    Du schaffst es doch, eine Stunde eine Radtour zu machen, oder? Ich glaube, das schaffen alle. Dazu kommt, dass wir uns Zeit lassen und viele Pausen machen. Wir müssen und werden das nicht in einer Stunde angehen, sondern nutzen den ganzen Vormittag.