Der letzte Schrei: Am „Tag der Logistik“ zu Zalando und Fiege


Am 26.04.2017 begab sich der Sozialwissenschaftskurs (EF) von Frau Hommen nach Güdderath zu den Logistikzentralen von Zalando und Fiege.

Der Ausflug startete bei Zalando. Die Schülerinnen und Schüler wurden in kleinen Gruppen durch die verschiedenen Abteilungen geführt. Das Interesse der 28 Schülerinnen und Schüler wurde durch die beeindruckende Firmenstruktur von Zalando schnell geweckt. Das besondere Lagerverfahren der „chaotischen Lagerhaltung“ und die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beeindruckten besonders.

Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter übt in dieser riesigen Logistikkette eine kleine Aufgabe aus, welche nachher zum großen Ganzen zusammengefügt wird. Das ist Teamwork auf ganz anderer Ebene!

Das Unternehmen Fiege war ganz anders strukturiert. Es dauerte erst einmal seine Zeit bis man überhaupt Menschen gesehen hat, weil dort hauptsächlich alles maschinell gesteuert wird. Im Gegensatz zum Onlineversandhandel Zalando, der direkt zu den Kundinnen und Kunden nach Hause liefert, bereitet Fiege die Ware für die Filialen verkaufsbereit vor und versendet sie.

Die Gespräche auf der Rückfahrt zeigten, dass die Schülerinnen und Schüler den Ausflug genossen haben und insbesondere die deutlichen Unterschiede der beiden Logistikzentren als sehr spannend empfunden haben.

Anna Hamacher (EF)


Katrin HommenAnsprechpartner(in): Katrin Hommen

Datum: 21. Mai 2017 - 21:37 Uhr | Update: 21. Mai 2017 - 21:37 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.