Die Marienschule bei „Gladbach gewinnt“


Klaus, Steffen und Natalie mit den Lehrerinnen Fr. Boonen und Fr. Hommen bei „Gladbach gewinnt“.

Kontakte zu knüpfen und zu pflegen ist im Zeitalter von WhatsApp, Facebook & Co. oft nur mit einem einfachen Mausklick verbunden. Doch es gestaltet sich nicht immer so leicht, besonders wenn man gewisse Vorstellungen und Wünsche hat.

Genau dafür gibt es im Mönchengladbacher TiG die Aktion „Gladbach gewinnt“. Sie ist Plattform für Unternehmen und soziale Einrichtungen jeglicher Art, zu denen auch wir als Schule zählen, um die Kontaktaufnahme zu erleichtern und zu unterstützen. Vor Ort können dann Kontakte ausgetauscht, Deals verhandelt und auch vertraglich festgehalten werden.

Das wollten wir uns natürlich genauer ansehen und sind mit Frau Boonen, Frau Hommen und Schülerinnen und Schülern aus dem Schulsanitätsdienst und der SV dort als kleine Abordnung der Marienschule aufgetreten. Im Voraus haben wir uns dazu zusammengesetzt und überlegt, was wir uns von den Unternehmen wünschen und was wir dafür im Gegenzug anbieten könnten.

Vor Ort kamen wir nach einer kurzen Akklimatisierung schnell mit vielen Vertreterinnen und Vertretern anderer Unternehmen und Einrichtungen ins Gespräch und konnten auch die ein oder andere Einigung erzielen. So konnten wir für unsere Schule 500 Fahrradreflektoren und einen Fahrradreparaturkurs aushandeln, sowie sowohl eine Energie- als auch Bewerbungsberatung für unsere Schülerinnen und Schüler.

Dafür haben wir einen Auftritt unseres Unterstufenchors oder ein Kuchenbuffet angeboten. Wir stehen noch mit einigen Unternehmen in Kontakt und hoffen auf weitere spannende Kooperationen.

Dieser erfolgreiche Tag wird kein einmaliges Erlebnis bleiben. Wir wollen auch in Zukunft wieder dabei sein.
Steffen v.B. (Jgst. Q2)


AvatarAnsprechpartner: Barbara Boonen

Datum: 10. Dezember 2018 - 19:21 Uhr | Update: 10. Dezember 2018 - 19:22 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.