„Die wollen nur sterben“ (Bericht von der Theateraufführung)


Wir, die Theater AG, haben Shakespeare wieder auf den Kopf gestellt. In unserem originellen Theaterstück, das wir in unserem Projektkurs als Spielvorlage selber umgeschrieben haben, brachten wir neben den Shakespeare-typischen Elementen auch aktuelle und für uns relevante Themen unter: Wortwitz, das Sterben, verbotene Liebe…

 

Besonders Spaß machte uns das Annehmen anderer Facetten beim Spielen: Graf Paris ist recht grässlich und die Amme ist sogar fünf Mal vertreten. Somit war die Neuinterpretation des alten Textes und der ursprünglichen Charaktere für uns eine große Herausforderung: Eigentlich verstehen sich Romea, Benvolio und Merecutio recht gut mit Tybalt, doch die beiden Familien haben etwas gegen diese Art von Freundschaft.

 

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Produktion wieder lustig und spannend für uns war.

 

Lena, Lorenz Q1


Ansprechpartner: Dr. Franz Steinfort

Datum: 7. Juni 2018 - 21:36 Uhr | Update: 7. Juni 2018 - 21:38 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.