Elternbrief, u.a. zu Änderungen im Präsenzunterricht ab nächster Woche und den Klassenarbeiten

Liebe Eltern,

mit diesem Brief möchten wir Sie gerne über die aktuelle Situation an der Marienschule informieren. Ebenso gibt es einige wichtige organisatorische Änderungen, die wir laut Schulmail umsetzen können.

  • Gemischte Klassen

    Ab Montag, dem 3. Mai 2021 dürfen die Gruppen im Rahmen der Wahlpflichtbereiche wieder gemischt werden. Das betrifft die zweite Fremdsprache, die Differenzierungskurse, aber auch die Lese-Rechtschreibförderung und die Lernzeiten in den Klassen 5 und 6 sowie unseren Religionsunterricht.

  • Klassenarbeiten

    Die Gesamtanzahl der Klassenarbeit in der Sekundarstufe I kann auf eine reduziert werden. Die Fachgruppen besprechen das Vorgehen in dieser Woche und werden zu einheitlichen Ergebnissen innerhalb der Jahrgangsstufen kommen, die wir den Kindern mitteilen werden.

Aktuell sind in Nordrhein-Westfalen die Abiturprüfungen angelaufen. Wir sind froh, dass wir, wenn auch unter erschwerten Bedingungen, reibungslos starten konnten. Insgesamt stellt uns diese Zeit vor besondere Herausforderungen, die viel Arbeitskraft bündelt und unsere Kapazitäten, vor allem im Bereich Lehrpersonal, bis über die Grenzen hinaus ausschöpft, um der Abiturientia die besten Bedingungen zu ermöglichen.

Ein beruhigendes Gefühl für alle am Schulleben Beteiligten gibt uns unser Hygienekonzept, das von allen mitgetragen wird. Auch wenn die Situation für alle nach wie vor belastend und nicht schön ist, haben wir uns an das Tragen der Masken und das Testen gewöhnt und nehmen es an vielen Stellen sogar mit Humor. An unserer Schule gibt es keine Maskenverweigerer. Diese dürften nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht.

Unsere Schülerinnen und Schüler sind routinierte Selbsttester geworden und tragen dazu bei, dass das Testverfahren reibungslos verläuft. Sollte sich bei einem Test ein positives Ergebnis zeigen, informieren wir Sie als Eltern und thematisieren auch in der Klasse noch einmal behutsam, warum es notwendig ist, einen verlässlichen PCR-Test anzuschließen. Dieses Verfahren ist für unsere Schulgemeinde und für Sie als Familien von besonderer Bedeutung, da wir nur so Infektionsketten unterbrechen können, insbesondere solange das Impfverfahren noch nicht für alle abgeschlossen ist. Denn auch wir Lehrer:innen sind noch nicht geimpft.

Schüler:innen, die nicht am Testverfahren teilnehmen wollen, können jederzeit einen gültigen Bürgertest vorlegen. Verweigern sich Schüler:innen dem Test generell, so müssen sie vom Präsenzunterricht ausgeschlossen werden. Anspruch auf Distanzunterricht resultiert daraus nicht. Das Erteilen von Distanzunterricht wie im Lockdown ist zur Zeit auch nicht möglich, da unsere Lehrkräfte in vollem Umfang Präsenzunterricht erteilen. Aufgaben und Inhalte werden selbstverständlich über unsere Lernplattform oder per Email zur Verfügung gestellt.

Im Kalender finden Sie am 7. Mai noch unseren Elternsprechtag. Wir werden auch in diesem Halbjahr leider nur ein telefonisches Gespräch anbieten können. Die Fachlehrer:innen werden ihre Kinder bei Bedarf informieren. Gerne können Sie aber auch Kontakt mit uns über die Ihnen bekannten E-Mailadressen aufnehmen.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne an uns, vor allem auch, damit wir eventuelle Probleme vielleicht schon im Vorfeld lösen können.

Im Namen des Kollegiums wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende und alles Gute!

Ihre Birgit Janßen

 

Ansprechpartnerin

Leave a Reply

Your email address will not be published.