Elternbrief zum neuen Halbjahr


Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

mit diesem Elternbrief möchte ich Sie und Euch über einige Neuigkeiten informieren und gleichzeitig allen einen guten Start in das zweite Halbjahr wünschen.

 

Veränderungen im Lehrerkollegium

Am Ende des letzten Halbjahres sind Frau Maaßen und Herr Ludwigs in den Ruhestand gegangen. Sie beide haben über viele Jahrzehnte hinweg in unterschiedlichen Bereichen unsere Schule geprägt. So hat Frau Maaßen besondere Verdienste durch ihr Engagement im Solidaritätskreis und in der Betreuung der Ehemaligen unserer Schule. Auch unser Erprobungsstufenkoordinator Herr Ludwigs war in den unterschiedlichsten Bereichen aktiv: so betreute er u.a. das Betriebspraktikum und die Homepage, er war Mitglied der Redaktion der Schulzeitung und arbeitete am ITG Konzept. Die Marienschule bedankt sich ganz herzlich für das große Engagement, das oft über den normalen unterrichtlichen Einsatz hinausging. Für die Zeit nach der Marienschule wünschen wir beiden Gesundheit, Glück und Gottes Segen!

 

Auch Frau Hochstrat hat unser Kollegium verlassen, da sie eine Stelle an einer öffentlichen Schule angenommen hat. Alles Gute für den weiteren beruflichen und privaten Weg!

 

Mit Beginn des zweiten Halbjahres werden unsere fünf Kolleginnen, Frau Ehren (M, SP), Frau Kwasny (D, BI), Frau Matthiesen (E, GE), Frau Moos (Ph, F) und Frau Schmitz (D, KR), die zum 1.11.17 eingestellt wurden, mit vollem Stundenumfang im Einsatz sein.

 

Zum 1.11.2017 haben 10 Referendarinnen und Referendare den Dienst an unserer Schule aufgenommen. Mit dem 1.2.2018 werden sie, wie es in ihrer Ausbildung vorgesehen ist, eigenständigen Unterricht übernehmen.

 

Dank dieser guten Lehrerversorgungen konnten in diesem Zusammenhang alle Kürzungen, die im ersten Halbjahr notwendig waren, aufgehoben werden. Allerdings sind dadurch leider auch Lehrerwechsel in einer Reihe von Lerngruppen notwendig gewesen.

 

Neue Ausstattung:

 

In der Bischöflichen Marienschule sind mittlerweile die Gelder aus „Gute Schule 2020“ für das Jahr 2017 vollständig angekommen: Wenn die Arbeiten bis ca. Mitte März vollständig ausgeführt sind, haben wir in jedem Klassenraum einen Beamer oder Monitor, ein Audiosystem und einen internetfähigen PC, der in unser bestehendes Schulsystem integriert ist. So sind dann digitale Präsentationen von Arbeitsergebnissen oder Darstellungen multimedialer Inhalte in jedem Klassenraum möglich. Der Austausch und die Verbreitung unterrichtsrelevanter Inhalte kann dann direkt aus den Klassenräumen heraus über unsere Schulcloud „lernen.marienschule.de“ erfolgen, so dass auch von zuhause darauf zugegriffen werden kann. Wir achten dabei sehr darauf, dass wir unabhängig von den großen Cloudanbietern bleiben, so dass der Datenschutz in jedem Fall gewährleistet bleibt und die Daten ihrer Kinder sowie die Daten unserer Kolleginnen und Kollegen in unserem Hause bleiben. Damit ist für die Marienschule die Basis für einen nachhaltigen und vor allem flächendeckenden Einsatz computergestützten Arbeitens gelegt.

 

Auch durch die Unterstützung des Fördervereins konnte unsere Ausstattung in diesem Bereich noch weiter verbessert werden: in einigen Räumen werden in diesen Tagen interaktive Boards installiert, dadurch werden für alle vernetzte, interaktive und dynamische Projektionen im Unterricht möglich. Herzlichen Dank!

 

Im Raum hinter der Bühne werden die Arbeiten fortgesetzt. Nachdem die ganze Fensterfront erneuert wurde, laufen bereits seit einigen Wochen die Arbeiten, um die Decke zu erneuern und den Schallschutz zu verbessern. Das wird gerade für die Mitglieder der musikalischen Ensembles, die in diesem Raum proben, eine sehr angenehme Veränderung der Akustik mit sich bringen.

 

Neugestaltung des Schulhofs:

 

Bei diesem Projekt sind wir schon weiter fortgeschritten:

Ein Büro für Landschaftsarchitektur hat mit den Ideen, die von unseren Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern eingebracht worden sind, einen Masterplan für den Schulhof erstellt. In einem ersten Bauabschnitt wird dabei die Spielfläche auf den Hof an der Viersener Straße verlegt werden. Dank der Unterstützung des Fördervereins konnten die neuen Kletterwürfel bereits finanziert werden. Wir sind zuversichtlich, dass die Bauvorhaben des ersten Abschnittes im Jahr 2018 abgeschlossen werden können.

 

Berufsinformationsabend

 

Am 15.01.2018 hat unser Berufsinformationsabend stattgefunden. Über 40 Referentinnen und Referenten, von denen viele aus dem Kreis der Eltern stammen, haben unseren Schülerinnen und Schülern interessante und spannende Berufsfelder vorgestellt. Ganz herzlichen Dank an alle, die zum Erfolg dieser großartigen Veranstaltung beigetragen haben.

 

DKMS-Aktion

 

Wie bereits 2015 planen wir auch für das kommende Jahr eine DKMS Aktion, bei der man sich als potentieller Spender für Stammzellen registrieren lassen kann.

 

Termine:

 

Viel Neues und Spannendes wartet auf Sie im zweiten Halbjahr, hier sind ein paar Tipps:

  • Die Theater AG der Klassen 7-9 präsentiert ihr Stück „Ich glaub, ich werd irre!“ am 1., 2. und 3. Februar 2018.
  • Am 19. März 2018 zeigen unsere musikalischen Ensembles den Weg in den Frühling beim Frühlingskonzert.
  • Am 24. April 2018 findet von 8.00 bis 10.15 Uhr und am 25. April von 14.00 bis 17.00 Uhr der Elternsprechtag statt.
  • Am 9. Juli 2018, kurz vor den Sommerferien, freuen wir uns auf das große Sommerkonzert.

Weitere wichtige Termine für das zweite Halbjahr entnehmen Sie bitte dem Kalender auf unserer Homepage, der regelmäßig aktualisiert wird!

Herzliche Grüße

Angela Göbel



Datum: 1. Februar 2018 - 0:00 Uhr | Update: 31. Januar 2018 - 21:29 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.