Erste-Hilfe-Kurs in der Rhönrad-AG am 3. Februar 2018


Auch wenn wir immer schon Schülerinnen und Schüler in unserer Rhönrad-AG hatten, die speziell in Erster Hilfe ausgebildet waren und in unserem Schul-Sanitätsdienst aktiv, so war dieser Morgen am 3. Februar 2018 doch neu für uns: Frau Matthiesen, Lehrerin an unserer Schule, kam mit ihrer „ANNI“ extra zu uns in die AG, um zu zeigen und ausprobieren zu lassen, wie die berühmte Herz-Druck-Massage funktioniert, wenn jemand einen Herzstillstand erlitten hat. Anwenden kann man das ja immer und überall. Und ab und zu liest man doch, dass auch unter Schülern diese Erste Hilfe geglückt ist, weil sie wussten, worauf es ankommt und wie es geht. Auch einen Defibrillator haben wir benutzt, um „Anni“ am Leben zu halten, bis der virtuelle Notarzt vor Ort war…

In unserer AG haben wir diese Aktion mit dem Spezial-Helfertraining kombiniert, das an diesem Morgen stattfand. Unsere Helfer und Helferinnen werden bestmöglich vorbereitet sein, wenn am Sa, 17.2.2018 weit über 20 neue Kinder zum Turnen kommen.

Hier sehen Sie also ein paar Fotos: Sehr engagiert, und trotzdem mit viel Spaß ging es zu, „Anni“ zu drücken…, während die jeweils übrigen Teilnehmerinnen in den Rhönrädern aktiv waren…

Viel Spaß beim Schauen!


AvatarAnsprechpartner(in): Anna Jansen

Datum: 3. Februar 2018 - 12:16 Uhr | Update: 23. August 2018 - 12:33 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.