Bischöfliche Marienschule Mönchengladbach

„Es ist ein tolles Gefühl heute Abend hier zu sein…“

  • | AMP-Vers. | Desktop-Vers.
  • Weitere Fotos unten!

    Ein begeistertes Prinzenpaar (O-Ton Prinz Dirk aus der Überschrift: „Es ist ein tolles Gefühl heute Abend hier zu sein“) verfolgte Dur & Doll in der Marienschule und feierte ausgelassen mit:

    Sinfonie in Dur & Doll mit vielen neuen Ideen

    Am 20. Februar veranstaltete die Marienschule traditionell das Karnevalskonzert „Sinfonie in Dur & Doll“. Bereits beim Betreten der Schule wurde man auf das karnevalistische Konzert eingestimmt. Das Forum war mit bunten Mobiles geschmückt, die Schülerinnen und Schüler im Kunstunterricht angefertigt hatten. Viele Kinder und Zuschauer erschienen in bunten Karnevalskostümen.

    Pünktlich um 19:00 Uhr begann das Konzert. Zu dem Song „Biene Maja“ zogen die Prinzenpaare gemeinsam mit einem Bienenschwarm aus Lehrerinnen und Lehrern der Schule in das ausverkaufte Forum der Marienschule ein. Das begeisterte Publikum klatschte und begrüßte die Brass Band mit einem dreifachen „Halt Pohl“. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 8b an den Congas und Perkussionsinstrumenten sorgte die Brass Band mit dem „Samba de janeiro“ für Stimmung. Es folgten die bekannten Hits „7 Nation Army“ und „Dynamite“.

    Das Vororchester spielte danach den „Radetzky Marsch“ und „Guantanamera“. Bei „Heidewitzka, Herr Kapitän“ unterstützten die Gesangsklassen 5a und 7a das Vororchester und das Publikum sang begeistert mit.

    Anschließend trat der Schulchor mit dem fetzigen Titel „Dracula Rock“ auf. Begleitet von Akkordeon und Gitarre folgte das ruhige Lied „Stääne“, bei dem die Kinder schunkelten und Leuchtarmbänder in die Höhe hielten. Das Publikum spendete den jungen Sängerinnen und Sängern viel Applaus.

    Schließlich wurden allen Ensembleleitern und den vielen Organisatoren von Dur & Doll Karnevalsorden verliehen. Die Prinzenpaare trugen ihre Lieder vor und lobten die tollen musikalischen Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler. Sie blieben bis zum Ende des Konzertes, was uns alle sehr gefreut hat.

    Nach dem Prinzenpaar trat die Band „Luke, die Lehrer und ich“ mit dem Hit „Cordula Grün“ auf. Begeistert forderte das Publikum eine Zugabe. Die Band begleitete auch das nächste Stück „30 kleine Spommis“, bei dem die Kinder der Gesangsklasse 6a, die sich selbst Spommis nennen, mit viel Freude und Spaß ihren Song vortrugen.

    Den Abschluss des Konzertes gestalteten die großen Ensembles der Marienschule. Zuerst trat das Sinfonieorchester mit „Toreadors“ aus der Oper Carmen und „The children of Sanchez“ auf. Bei ihrem letzten Beitrag „Let’s get loud“ wurden Egg-Shaker unter den Zuschauern verteilt und das Orchester heizte das Publikum mit lateinamerikanischen Rhythmen ein.

    Anschließend trat die Big Band auf. Zu „Party Rock Anthem“ lieferte die Band eine Choreographie, die in einem Konfetti-Regen mündete. Es folgte das bekannte „ABBA-Medley“. Unsere Schulleiterin bedankte sich bei allen, die zum Gelingen der wunderschönen Veranstaltung beigetragen haben. Es folgte noch ein „Bläck-Fööss-Medley“, bei dem „Dat Wasser von Kölle“ und „In d’r Kaffeebud“ zu hören waren. Mit dem letzten Stück „Bye Bye my love“, zogen die Prinzenpaare unter einem Luftballonregen aus.

    Wir freuen uns bereits jetzt auf Dur & Doll 2020 und wünschen allen schöne Karnevalstage.