[Video] Ganze Schule beteiligt: Klimaschutzwettbewerb startet


„Cool down and survive“ – damit die Erde auch morgen noch atmen kann

Mit Beginn des neuen Schuljahres startet an unserer Schule das fächerübergreifende Klimaschutzprojekt „Cool down and survive“ – damit die Erde auch morgen noch atmen kann!“

Wie können wir Müll vermeiden?

Wie lassen sich Klassenräume effizient lüften und Wärmeverluste reduzieren?

Wie komme ich sicher und umweltschonend zur Schule?

Das Klimaschutzprojekt wird in enger Kooperation mit dem Bistum Aachen geplant und durchgeführt. Ziel ist es, gemeinsam CO2-Emissionen einzusparen und für die Themen Klimaschutz und verantwortungsvolles Handeln zu sensibilisieren.

So soll in Zukunft ein Pfandsystem die Einweg-Becher in der Mensa ersetzen. Auch im Unterricht werden die Themen Müllvermeidung und Recycling aufgegriffen.

Da ein Großteil des Energiebedarfs für die Heizung aufgewendet werden muss, ist es gerade im Winter wichtig, effizient zu lüften. Mit Hilfe von CO2-Messgeräten soll das Raumklima in den Klassen verbessert, Kopfschmerzen vermieden und das Lüftungsverhalten optimiert werden.

Um den täglichen Weg zur Schule klimafreundlich zu gestalten, ist es Ziel, im Rahmen der Aktion „FahrRad!“ möglichst viele SchülerInnen zu motivieren, mit dem Rad zur Schule zu kommen. Hierzu werden in den Klassen Schulwegkonzepte erarbeitet. Mit Hilfe einer Schulweg-App können die SchülerInnen sichere, GPS-gestützte Fahrradwege finden. Diese App wurde von Julius Bruder und Gerold Müller (EF) im Rahmen einer Jugend-Forscht-Arbeit entwickelt. Die eingesparten CO2-Emissionen werden über unsere Lernplattform erfasst. Besonders fleißige „Fahr-Rad!“-Klassen können einen Ausflugstag zum Energiemuseum „Energeticon“ gewinnen.

Die Musikprofilklasse, die jetzige 7a, komponierte unter Leitung von Herrn Dr. Döben ein Lied zum Wettbewerb. Ihr Auftritt bei der Auftaktveranstaltung am ersten Schultag wurde begeistert aufgenommen (siehe RP-Artikel).

Sowohl im musisch-künstlerischen, als auch im MINT-Bereich gilt: engagieren lohnt sich. Bei einer erfolgreichen Teilnahme unserer Schule, können sich alle Schülerinnen und Schüler auf einen gemeinsamen Ausflug freuen.

SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern sind herzlich eingeladen, das Projekt zu unterstützen, sich einzubringen und mitzugestalten.

Denn WIR haben es in der Hand, ob unsere Erde auch morgen noch atmen kann.

Judith Moos, Lydia Sonntag-Werkes

 


Judith MoosAnsprechpartner: Judith Moos

Datum: 9. Oktober 2018 - 18:17 Uhr | Update: 9. Oktober 2018 - 18:21 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.