Informationen zum kommenden Solidaritätsmarsch

Solidarität geht! – Gemeinsam gehen für einen guten Zweck

Die derzeitigen Pandemiebedingungen ermöglichen uns den diesjährigen Solidaritätsmarsch, der am 30. September von 8.00-13.00 Uhr an unserer Schule stattfindet. Hierbei laufen alle Schüler:innen, begleitet von ihren Lehrer:innen, gemeinsam für einen guten Zweck.

Wofür wird eigentlich gelaufen? – Unsere Projekte

Wie immer fließt ein großer Teil der Einnahmen in unsere Patenschule im Senegal, die auf diese Weise seit 2003 sukzessive räumlich ausgebaut und finanziell unterstützt werden konnte.

Der andere Teil fließt dieses Jahr in ein Gymnasium in Bad Münstereifel (St. Angela- Gymnasium, Schulträger: Erzbistum Köln), das von der Flutkatastrophe im Juli hart getroffen worden ist und momentan keinen Unterricht anbieten kann.

Darüber hinaus unterstützen wir noch weitere regionale Projekte in Mönchengladbach.

Zum Ablauf

Start und Ziel ist die Marienschule bzw. die jeweiligen Klassen-/Kursräume. Jeder erhält einen WANDERZETTEL, auf dem die Streckenführung von insgesamt 15km und die Stempelfelder verzeichnet sind. An den vier Stempelstationen werden die gelaufenen Kilometer gestempelt.

Schüler:innen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mitgehen können, melden sich bis zum 24.09.21 bei den jeweiligen Klassenlehrer:innen bzw. Kurslehrer:innen, die ihnen eine Aufgabe an den Stempelstellen zuweisen.

Letzte Woche hat die gesamte Schulgemeinschaft den SPENDENZETTEL erhalten. Mit diesem Zettel können Verwandte, Nachbarn und Freunde als Sponsor:innen gewonnen werden. Dabei sollten unsere Spendenprojekte vorgestellt werden. Der (hoffentlich) gut gefüllte Spendenzettel wird zu Hause bis zur Abgabe in der Schule aufbewahrt.

Jede:r legt selbst fest, wie viel sie/er geht. Wer bereit ist, mehr als 15 Kilometer für die Spendenprojekte zu sammeln, der kann die Strecke beliebig erweitern. Es lohnt sich! Der Marsch startet im Klassen- bzw. Kursverband.

Jede:r beendet ihren/seinen Marsch an der Marienschule. Sie/Er gibt den Wanderzettel ab und erhält eine BESTÄTIGUNG über die zurückgelegte Strecke. Mit dieser Bescheinigung und dem Spendenzettel besucht sie/er nochmals die Sponsor:innen und bittet um die versprochene Spende.

Wer seine Spenden eingesammelt hat, kann sie in den zwei Wochen nach dem Marsch bei der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer abgeben (Klasse 5 – 9). Für die Jahrgangsstufe EF sammeln die Religionslehrer:innen, für Q1 und Q2 die LK-Lehrer:innen von Block II die Spenden ein.

Allgemeine Hinweise

Bitte denkt an wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, Verpflegung und ausreichend Getränke (zwischendurch können auch kurze Picknicks gemacht werden). Eigene Hunde sind ebenfalls willkommen.

Der Solidaritätsmarsch findet bei Wind und Wetter statt. Nur bei Unwetterwarnung wird der Unterricht regulär stattfinden. Eine Information hierüber erfolgt über die Homepage der Marienschule am 30.09. um 7.00 Uhr!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die zum Gelingen des diesjährigen Solidaritätsmarsches beitragen oder sich als Sponsor:innen zur Verfügung stellen.

Ihr/Euer
Solidaritätsmarsch-Team
(Mirjam Bodarwé, Lukas Brouwers, Lukas Engels,
Patricia Kandora, Rafał Londo, Holger Witting)

Ansprechpartner:innen

Rafał Londo

Rafał Londo

Schulseelsorger, kath. Religion

Rafał Londo ist seit Sommer 2019 Schulseelsorger an der Bischöflichen Marienschule. Er ist Pastoralreferent im Bistum Aachen und für die liturgischen Aufgaben an der Schule Ansprechpartner, sowie für Jede und Jeden, der oder die sich mit religiösen Fragen im und außerhalb des schulischen Kontextes beschäftigen mag. Seine Präsenzzeiten an der Schule sind dienstags und donnerstags. Sein Büro ist neben der Schulkapelle in Raum S115.

Leave a Reply

Your email address will not be published.