Karnevalskonzert der Marienschule vor vollem Haus


Mehr Fotos finden Sie hier. Beachten Sie den Hinweis unten!

Waren Sie dabei und haben auch Fotos gemacht? Dann können Sie Ihre Fotos der Galerie hinzufügen. Klicken Sie auf unsere Galerie, melden sie sich dann bei Google an und wählen Sie in der Galerie „Beitreten“. Schon können Sie die Fotoserie ergänzen!

Freude, Frohsinn und Fastelovend!

Am Mittwoch, dem 15. Februar 2017, veranstaltete die Marienschule ihr traditionelles Karnevalskonzert „Dur & Doll“. Über 500 Gäste erfreuten sich der Darbietungen aller musikalischer Ensembles unserer Schule und staunten über das, was weit mehr als 300 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern auf der Bühne zu Gehör brachten.

Moderator Wolfgang Wollenweber führte mit viel Wortwitz und so manchem lockeren Spruch durch den Abend, traf jedoch dabei trotzdem stets den richtigen Ton. Unterstützung hatte er sich aus den Reihen der jüngsten Marienschülerinnen geholt, Leah Weber (6d) bewältigte dabei die Anforderungen an eine Co-Moderatorin mit Bravour. Sie trug zusammen mit ihrem erfahrenen Moderatorenkollegen und unterstützt durch die stimmungsvollen musikalischen Darbietungen dazu bei, dass die tolle Stimmung auf und vor der Bühne auch in den Zuschauerraum überschwappte und die Gäste mitsangen und mitschunkelten, dass es eine wahre Freude war und so das Forum der Marienschule zu einem Ort des Frohsinns und Fastelovends machten.

Ein besonderer Höhepunkt stellte der Besuch des Prinzenpaars und des Kinderprinzenpaars dar. Prinz Norbert I. und Prinzessin Niersia Barbara zeigten sich von dem Engagement der kleinen und großen Musiker und ganz besonders von der musikalischen Qualität der Darbietungen tief beeindruckt. Als musikalischen Gruß präsentierten sie genau wie der Kinderprinz Cedric I. und die Kinderprinzessin Vanessa I. ihren Karnevals-Song.

Sie verabschiedeten sich mit dreimal Halt Pohl und All Rheydt und einem Dankeschön für den sehr gelungenen Abend.



Datum: 24. Februar 2017 - 18:33 Uhr | Update: 24. Februar 2017 - 18:35 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.