Projektkurs “Jugend forscht”

Video zur digitalen Experimentalshow, der Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss des Projektkurses.

Im Rahmen der Peer Education betreuen Schüler:innen des Projektkurses insbesondere die Anfänger der Arbeitsgemeinschaft “Forschen und Entdecken” (Jahrgangsstufe 5) fachlich. Die Schüler:innen planen dann in Absprache mit der Betreuungslehrerin Experimente für diese Zielgruppe und leiten dann auch die von ihnen geplante AG-Stunde. So haben sie die Möglichkeit sich als Lehrkraft in einem MINT Fach zu erproben (MILeNa Prinzip: MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung). Für die jüngeren Schüler:innen ist die Freude, mit der die „Schüler-Lehrer“ mit ihnen ihre Experimente durchführen, häufig sehr motivierend.

Im zweiten Halbjahr ihres Projektkurses führen die Betreuungsschüler:innen die von ihnen betreute Schülergruppe an die Arbeit an eigene Forschungsprojekte heran. So müssen sie sich inhaltlich und methodisch in das Projekt der jüngeren Forscher:innen einarbeiten und ihnen helfen, die oben beschriebenen Arbeitsschritte einer Forschungsarbeit auch in einem zeitlich sinnvollen Rahmen zu planen und zu verwirklichen.

Darüber hinaus gibt es auch Schüler:innen, die sich im Rahmen ihres Projektkurses mit einem selbst gewählten Forschungsthema intensiv auseinandersetzen und mit dem Ziel ihr Projekt beim Wettbewerb Jugend forscht vorzustellen, eigene Experimente und Versuchsreihen planen und durchführen. Einige dieser Forschungsarbeiten wurden in den vergangenen Jahren besonders ausgezeichnet:

Die Planung und Durchführung der Experimentalshow ist Höhepunkt und Abschlussprojekt des Projektkurses.

Ansprechpartnerin