Neu an der Marienschule: MINT + Religion = Schöpfungsfahrt 2


Die neue Schöpfungsfahrt verbindet verschiedene MINT-Fächer mit der Religion. Im Bild die Schwalm im Naturpark Schwalm-Nette, an der biologische und chemische Untersuchungen stattfinden. Foto: Norbert Waldhausen, Pixabay

Ein völlig neues Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler verbindet zwei unserer Schulprofile auf spannende Weise miteinander: Wir haben es „Die Schöpfungsfahrt“ genannt. Jetzt startet dafür die Anmeldephase.

Worum geht es?

Dabei geht es auf der 2-tägigen Fahrt in dieser Reihenfolge um

  1. das Kennenlernen der Schöpfung,
  2. das Untersuchen der Schöpfung und
  3. die persönliche Auseinandersetzung mit der Schöpfung.

Mit dem Rad in den Naturpark

Dazu bietet sich der Naturpark-Schwalm-Nette in der Nähe ebenso wie die Beeinflussung dieses Naturparks durch den benachbarten Braunkohletagebau, letztlich für unsere persönliche Energienutzung an.

Die Acht- und Neuntklässler, die an dieser Fahrt teilnehmen können (anmelden können sich also die jetzigen 7er und 8er!), fahren dazu mit dem Fahrrad bis nach Brüggen in die Jugendherberge.

Dank entsprechender bereits vorliegender Genehmigungen der Behörden werden die Teilnehmer biologische und chemische Untersuchungen vornehmen und die Schöpfung dabei untersuchen. Auch eine kurze Radtour am 2. Tag auf die niederländische Seite ist geplant, weil die Schwalm dort völlig anders fließt. Schöpfung wird so erlebbar.

Braunkohle für unseren Energieverbrauch

Über eine geschickte Auseinandersetzung mit dem eigenen Energieverbrauch, der mit physikalischen Methoden untersucht wird, schlagen wir den Bogen zum Braunkohletagebau. Dieser beeinflusst die Schöpfung, die gerade noch mit dem Rad erfahren und untersucht wurde. Hier wird auch ein verantwortlicher Behördenvertreter zu uns in die Jugendherberge kommen. Die Schülerinnen und Schüler werden mit einem Dilemma konfrontiert, aus dem Lösungen gemeinsam gesucht werden (mehr wird noch nicht verraten).

Zurück geht es dann nach dem Mittagessen wieder mit dem Rad.

Daten

  • Termin: 02. und 03.09.2019
  • Kosten: 35 Euro für die Übernachtung und je 1x Abendessen (02.09.), Frühstück (03.09.) und Mittagessen (03.09.). Das Mittagessen am 1. Tag erfolgt in Form eines Picknicks während der Fahrradtour oder in Brüggen, je nachdem wie schnell wir sind. Es muss vom Teilnehmer organisiert werden.
  • Gepäcktransport im Auto
  • Nötig ist auf jeden Fall ein verkehrssicheres Rad, ein Fahrradhelm und ein Tagesrucksack.
  • Ansprechpartner sind Thomas Schlütter und Cornel van Bebber, die auch beide mitfahren. Eine weibliche Begleitung ist natürlich auch dabei, diese steht aber noch nicht fest.
  • Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 24 Personen) durch die Übernachtungsplätze in der Jugendherberge.

Anmeldung

Hier kann man alle Informationen herunterladen. Auf Seite zwei gibt es das Anmeldeformular. Die Anmeldung wird verbindlich, wenn wir die Teilnahme bestätigt haben.


Cornel van BebberAnsprechpartner: Cornel van Bebber

Datum: 26. Mai 2019 - 20:08 Uhr | Update: 26. Mai 2019 - 20:53 Uhr


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Neu an der Marienschule: MINT + Religion = Schöpfungsfahrt