Neuer Schüleraustausch mit Frankreich – 22 französische Schülerinnen und Schüler zu Gast an der BMS


Seit dem Schuljahr 2017/18 führt die Bischöfliche Marienschule einen Schüleraustausch mit der katholischen Privatschule Saint-Dominique in Neuilly-sur-Seine, einem westlich gelegenen Vorort von Paris, durch. Dieses Austauschprogramm bietet Schülerinnen und Schülern der 7. und 8. Klassen die Möglichkeit, ihre erworbenen Sprachkenntnisse in die Praxis umzusetzen und gleichzeitig die Kultur des Partnerlandes besser kennenzulernen.

 

Vom 12. bis zum 16. März 2018 waren 22 Schülerinnen und Schüler aus Neuilly-sur-Seine mit ihren Begleitern zu Besuch in Mönchengladbach. Ihnen wurde nicht nur ein Einblick in den regulären Unterricht gewährt, sondern ein vielfältiges Programm geboten. So konnten die deutschen und französischen Austauschschüler bei einer Stadtführung in französischer Sprache mit Frau Heß die Stadt Mönchengladbach aus neuen Blickwinkeln entdecken. Ein Tagesausflug nach Aachen stand ebenfalls auf dem Programm. Die Jugendlichen besichtigten zunächst den Werksverkauf der Schokoladenfabrik Lindt und erkundeten anschließend in einer Stadtrallye die Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten. Bei einer Führung durch den Aachener Dom konnten sie die Mosaike und erstaunliche Architektur der Kathedrale bewundern. Ein besonderes Highlight des deutsch-französischen Austauschs war eine Führung durch den Borussia-Park, bei der unter anderem Bereiche des Stadions gezeigt wurden, die sonst kein Fan zu sehen bekommt.

 

 

Ein gemeinsames Frühstück in der Cafeteria der Marienschule vor Abreise der französischen Gäste rundete die ereignisreiche Woche ab. Durch das facettenreiche Programm und die vielfältigen Aktivitäten in den Gastfamilien hat die BMS gezeigt, dass die deutsch-französische Freundschaft eben nicht nur auf dem Papier existiert. Der Gegenbesuch wird vom 10.09. bis zum 14.09.2018 stattfinden. In diesem Sinne: Vive l’amitié franco-allemande!


Ansprechpartner: Ann-Christine Staacks

Datum: 3. April 2018 - 18:41 Uhr | Update: 3. April 2018 - 18:41 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.