Chemie an und mit der Uni Düsseldorf


An der Uni können unsere Schüler in Chemie-Laboren Versuche machen, die über die Kernlehrpläne hinaus gehen. Sie werden dabei durch den betreuenden Lehrer und Verantwortlichen der Uni angeleitet.

An der Uni können unsere Schüler in Chemie-Laboren Versuche machen, die über die Kernlehrpläne hinaus gehen. Sie werden dabei durch den betreuenden Lehrer und Verantwortlichen der Uni angeleitet.


„Uns hat es sehr gut gefallen“, ist regelmäßig der kurze Kommentar von Schülern, die an der Uni Düsseldorf auf Prof. Dr. Ganter oder Dr. Stefan Beutner und ihren Assistenten treffen, mit denen in Theorie und Praxis gelernt wird.

In der Einführungs- und beiden Qualifikationsphasen nehmen die Schülerinnen und Schüler an drei Workshops teil, die alle in den Laboren der Uni stattfinden. Besonders faszinierend ist dabei das „Uni-Gefühl“ beim Arbeiten: Der andere Lernort, andere Betreuer und ein anderes Lerntempo beeindrucken die Schüler. Eindrucksvoll ist auch, dass sie viel selbständiger als in der Schule arbeiten dürfen, dass bei jedem Problem und jeder Frage ein „Profi“ zur Seite steht und auch, dass vorher die Uni-Mensa zum gemeinsamen Mittagessen besucht wird.

Im ersten Teil unserer „Uni-Labor-Workshops“ lernen Schülerinnen und Schüler chemisches Arbeiten und Rechnen am Beispiel der Chlorid-Ionenbestimmung nach Fajans. Hier bietet Prof. Dr. Ganter (Metallorganik / Anorganische Chemie) optimale Möglichkeiten. Im zweiten und dritten Teil sind wir bei im Labor von Dr. Beutner (Institut für organische und makromolekulare Chemie). Er hat zusammen mit unserer Schule für die Q1 und Q2 ein entsprechendes Schülerlaborprogramm zum Thema „Organische Reaktionen und Reaktionsmechanismen“ erarbeitet. Im Vordergrund stehen Reaktionsmechanismen und Versuche, die an zwei Tagen im Uni-Labor durchgeführt werden. Am zweiten Tag wird zusätzlich auch noch eine Vorlesung (Naturstoffe) besucht. Daneben werden spektroskopische Methoden genutzt.
Alle Inhalte sind an den Chemie-Unterricht angebunden, gehen aber über den Kernlehrplan hinaus.

Neben den Workshops unterstützt uns die Uni bei Facharbeiten und Ferien- und Betriebspraktika.


Cornel van BebberAnsprechpartner/in: Cornel van Bebber

Datum: 23. April 2016 - 14:50 Uhr | Update: 23. April 2016 - 14:50 Uhr