Fahrt nach Rochester, Grafschaft Kent, England (EF)


Die Reisegruppe vor Rochester Castle.

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 können an einem einwöchigen Studienaufenthalt in Rochester teilnehmen. Die Stadt liegt in der Grafschaft Kent in England, etwa 50 km östlich von London.

Die Marienschule kann dabei auf große Erfahrungen zurückgreifen: 19 Jahre lang (1996 – 2015) fuhr die Schule nach Andover, bis 2009 fand diese Studienfahrt in der Jahrgangstufe 11 statt. Seit der Einführung von „G8“ sind die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (Jahrgangstufe 10) die Zielgruppe dieses Aufenthaltes.

Positive Wirkung

Die Schülerinnen und Schüler der Jgst. 10 befinden sich im sechsten Lernjahr im Fach Englisch, sie bringen somit notwendige sprachliche Voraussetzungen mit, um sich mit den Merkmalen der englischsprachigen Welt, die sich sicherlich in vielen Belangen von unserer unterscheidet, fundiert auseinandersetzen zu können.

Ein Begegnungsaufenthalt in England zu Beginn der Sekundarstufe II bedeutet außerdem sicherlich einen zusätzlichen Motivationsschub der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler auch für den Englischunterricht in der Schule.

Organisation

Die Unterbringung der Schülerinnen und Schüler erfolgt bei Familien, die die Schülerinnen und Schüler voll verpflegen. Englischlehrinnen und -lehrer begleiten die Teilnehmer.

Organisiert wird der Studienaufenthalt in Zusammenarbeit mit AEC-Sprachreisen, die die Unterbringung in den Gastfamilien arrangiert und teilweise die Reiseleitung vor Ort stellt.

Programm

Wir reisen in der Regel am Sonntag vor der Wanderwoche (nach den Sommerferien) morgens mit einem Reisebus nach Rochester und kommen dort nach einem Zwischenstopp in Canterbury abends an. Anschließend erfolgt die Aufteilung der Schülerinnen und Schüler auf die Gastfamilien. Montags steht dann das Kennenlernen der unmittelbaren Umgebung auf dem Plan, d.h. in der Regel Rochester selbst.

An den weiteren Tagen unternehmen wir Ausflüge zu interessanten Zielen in der Umgebung, z.B. London, Brighton, Cambridge oder Leeds Castle. Den Freitag verbringen wir erneut in London und treten erst abends die Heimreise nach Mönchengladbach an, wo wir dann am Samstagmorgen eintreffen.


Ansprechpartner/in: Tobias Trilck-Gathen

Datum: 25. April 2016 - 18:28 Uhr | Update: 30. September 2017 - 10:43 Uhr