Mädchenförderung: Programmierung in Kooperation mit der Hochschule Niederrhein


HS Niederrhein MaedchenfoerderungInformatik ist keine reine Jungensache! Um mehr Schülerinnen für das Programmieren zu begeistern, ermöglicht die Schule die Teilnahme an zwei Informatik-Workshops und öffnet diese nur für Mädchen (vgl. unsere Mädchenförderung für die Jüngsten im Rahmen der Lego-Mindstorm-AG!).

Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 9 und 10 nutzen das Angebot, das die Hochschule Niederrhein konzipiert hat und zum Teil dort stattfindet. Dabei bauen zwei Organisatorinnen der Hochschule kistenweise Material auf, um letztlich jeder Gruppe den Bau und die Programmierung einer Binäruhr zu ermöglichen.

HS Niederrhein Maedchenfoerdung

Nach einer Einweisung in physikalische Grundlagen werden die nötigen Bausteine auf Platinen fest gelötet und dann die kleinen Module programmiert. Dabei zeigt sich an manchen Schülerinnen, die Informatik gar nicht als Unterrichtsfach belegt hatten, dass Informatik begeistern kann.

Alle Teilnehmer schaffen es, eine eigene, funktionierende Binäruhr zu bauen. Auf die Frage „Hat es Spaß gemacht?“ gab es in der Vergangenheit im Feedback nur die Bestnote, weshalb die Schule hier im Rahmen der MINT-Förderung eine Kooperation aufgebaut hat.

HS Niederrhein Maedchenfoerderung


Cornel van BebberAnsprechpartner/in: Cornel van Bebber

Datum: 22. April 2016 - 12:29 Uhr | Update: 22. April 2016 - 12:33 Uhr