Projektkurs „Jugend forscht“


Im Rahmen der Peer Education betreut der Projektkurs insbesondere die Anfänger der Arbeitsgemeinschaft „Forschen und Entdecken“(Jahrgangsstufe 5) fachlich. Die Schülerinnen und Schüler planen dann in Absprache mit den Betreuungslehrerinnen Experimente für diese Zielgruppe und leiten dann auch die von ihnen geplante AG-Stunde. So haben sie die Möglichkeit sich als Lehrerinnen und Lehrer in einem MINT Fach zu erproben (MILeNa Prinzip: MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung). Für die jüngeren Schülerinnen und Schüler ist die Freude, mit der die „Schüler-Lehrer“ mit ihnen ihre Experimente durchführen, häufig sehr motivierend.

Im zweiten Halbjahr ihres Projektkurses führen die Betreuungsschülerinnen und Schüler die von ihnen betreute Schülergruppe an die Arbeit an eigene Forschungsprojekte heran. So müssen sie sich inhaltlich und methodisch in das Projekt der jüngeren Schülerinnen und Schüler einarbeiten und ihnen helfen, die oben beschriebenen Arbeitsschritte einer Forschungsarbeit auch in einem zeitlich sinnvollen Rahmen zu planen und zu verwirklichen.

Der Projektkurs gibt Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, an naturwissenschaftlichen Wettbewerben, insbesondere am Wettbewerb „Jugend forscht“, teilzunehmen.


Ansprechpartner/in: Lydia Sonntag-Werkes

Datum: 23. April 2016 - 21:01 Uhr | Update: 23. April 2016 - 21:01 Uhr