Bischöfliche Marienschule Mönchengladbach

Rhönrad: Eine Ära ging zu Ende

  • | AMP-Vers. | Desktop-Vers.
  • Anna Jansen, Sportkollegin und Leiterin der Rhönrad-AG, berichtet von der Verabschiedung des Gründers und langjährigen Leiters der AG, Wolfgang Rescheleit:

    Im Jahre 1991 hat unser lieber Herr Rescheleit unsere Rhönrad-AG an der Marienschule ins Leben gerufen. 28 Jahre hat er diese dann mit viel Herzblut und Engagement geleitet und immer wieder neue Generationen von Schülerinnen und Schülern die Freude am Turnen vermittelt und weitergegeben.

     

    Es fällt uns schwer, ihn nach so vielen Jahren gehen zu lassen, was uns zu einem besonderen Abschieds-Fest motivierte. So gestalteten wir zu Ehren unseres Herrn Rescheleit am letzten Samstag im Schuljahr ein großes Schauturnen mit anschließendem Kuchenbuffet in unserer Turnhalle.

     

    Dazu setzt sich alle Schülerinnen im besonderen Maße ein, zeigten eine Synchronkür mit 15 Rhönrädern, erzählten Geschichten mit Musik und Turnkunst und turnten besonders schwierige Elemente im Einzel- und Paarturnen.

     

    Neben unserem Ehrengast und seiner Frau kamen zudem viele Eltern, Geschwister und Großeltern, um sich das Spektakel anzusehen. All dies trug zu einer unbeschreiblichen Stimmung bei, die 28 Jahre Rhönrad-AG in sich trug.

     

    Lieber Herr Rescheleit,

     

    wir danken Ihnen für Ihr unbeschreibliches Engagement, mit welchem Sie Woche für Woche die Rhönrad-AG geleitet haben. Wir danken Ihnen für jede Menge Spaß aber auch für jeden Ehrgeiz, den Sie in uns entfacht haben, um immer weitere und schwierigere Übungen zu erlernen und wir danken Ihnen für die ganze Geduld, die Sie für uns aufgebrachte haben.