Musik an der Marienschule

Inhaltsverzeichnis

Stellenwert der Musik an der Marienschule

Der Musikunterricht ist an den allgemeinbildenden Schulen seit Jahren einem ständigen schleichenden – von der Öffentlichkeit also eher unbemerkten – Abbau ausgesetzt.

Im Gegensatz dazu ist es der Bischöflichen Marienschule, als Gymnasium mit Betonung des Musischen, seit ihrem Bestehen wichtig gewesen, einen Gegenpol zu dieser verhängnisvollen Entwicklung zu setzen.

Musikalisches Leben und musikalische Erziehung prägen in besonderer Weise das Bild der Marienschule. Eine bedeutende Anzahl von Lehrerinnen und Lehrern wie Schülerinnen und Schülern ist direkt musikalisch engagiert.

Bedeutung der Musik für die Entwicklung Jugendlicher

Der Musikunterricht und das Musizieren leisten nach unserer Auffassung einen unverzichtbaren Beitrag zur gymnasialen Bildung und zur Persönlichkeitsentfaltung der Schülerinnen und Schüler. Wissenschaftliche Untersuchungen vielfältiger Art belegen nämlich, dass durch die Beschäftigung mit Musik Kreativität und logisches Denken gefördert werden und dass das Verständnis für kulturelle und historische Zusammenhänge geweckt wird. Aktives Musizieren fördert nicht nur vorhandene musikalische Anlagen, sondern stärkt auch Wahrnehmung und Empfindsamkeit, Konzentrationsfähigkeit und Durchhaltevermögen. Dies wird auch durch jüngste neurobiologische Studien und Erkenntnisse der Hirnforschung bestätigt.

Darüber hinaus schafft Musik Lebensraum und Lebenssinn. Wer mit anderen musiziert, erfährt sinnbringende Gemeinschaft und entkommt einer um sich greifenden Orientierungslosigkeit die viele in eine reine Konsumentenhaltung abdriften lässt. Wer musiziert, kann seinem Inneren zu Ausdruck verhelfen, auch dort, wo die Sprache versagt. Zugleich erleichtert Musik den Zugang zum Mitmenschen und hilft somit, Aggressionen und Gewaltbereitschaft abzubauen. Der Umgang der Kinder untereinander wird durch gemeinsames Musizieren ausgeglichener. Sie lernen, sich in eine Gruppe zu integrieren, Rücksicht zu nehmen, aufeinander zu hören und die Bedürfnisse der anderen besser wahrzunehmen. Deshalb ist die musische Förderung der Kinder an einer Schule unverzichtbar.

An der Bischöflichen Marienschule ist der künstlerisch-ästhetische Bereich fester Bestandteil des Schulprogramms. Investitionen in musische Bildung lohnen sich allemal.

Ansprechpartner

Die Gesamtkoordination „Musik“ hat Dr. Dieter Döben.

Fachkonferenzvorsitzender:

Musik Peter Lischewski

Lehrerinnen und Lehrer mit Bezug zum Musik-Profil:

Das musische Angebot der BMS

Die musischen Gruppen an der Bischöflichen Marienschule sind darüber hinaus so organisiert, dass eine Weiterentwicklung der jeweiligen Fähigkeiten und Qualifikationen der Schülerinnen und Schüler gefördert werden kann.

In diesem Sinne finden sich in der Schule nicht nur unterschiedliche Chöre, sondern neben dem großen Sinfonieorchester auch ein Vororchester, in welchem die Mädchen und Jungen der Schule langsam in die Orchestermusik hineingeführt werden. Darüber hinaus besteht in der Schule eine Big-Band.

Alle musischen Gruppen treten auch vor Publikum innerhalb und außerhalb der Schule auf. Die Orchester sowie die Big-Band unternehmen regelmäßig Reisen mit Auftritten an verschiedenen Orten innerhalb und außerhalb Deutschlands. Umgekehrt lädt die Schule auswärtige Orchester ein, die in den Räumen der Marienschule auftreten können. Auf diesem Wege können auch Begegnungen zwischen unterschiedlichen Kulturen hergestellt werden.

Der hohe Anspruch, dem die musischen Gruppen der Schule gerecht werden, zeigt sich auch in den mehrfachen Rundfunksendungen des Sinfonieorchesters der Schule sowie in der regelmäßigen Auflegung von CDs. Der große Stellenwert der Musik in der Marienschule zeigt sich auch darin, dass in der Oberstufe möglichst kontinuierlich Leistungskurse im Fach Musik angeboten werden.

Profilklasse Musik

Profil Musik KlasseAb dem Schuljahr 2016 wird an der Marienschule, beginnend in der Jahrgangsstufe fünf eine Musikklasse mit dem Schwerpunkt Gesang/Stimmbildung eingerichtet. Die Schülerinnen und Schüler haben in dieser Klasse die gleichen Fächer wie die Parallelklassen. Der Musikunterricht wird hier allerdings um eine Stunde in der Woche erhöht.

Die Arbeit in unserer Musikklasse orientiert sich an einem neuen renommierten Konzept, das seit etwa zehn Jahren von Dr. Ralf Schnitzer in Baden-Württemberg entwicklelt wurde. Herr Dr. Döben hat dieses sogenannte ‚Eppelheimer Modell’ in einem Lehrgang an der Landesmusikakademie bei Herrn Dr. Schnitzer kennengelernt.
Weiterlesen »

Vororchester

vororchester_marienschule
Das Vororchester wird von Dr. Dieter Döben geleitet.
Es wurde im Jahr 1985 auf Anregung des damaligen Schulleiters, Rudolf Sprothen, ins Leben gerufen mit dem Ziel, die jungen und noch wenig geübten Instrumentalisten schon früh an das Ensemblespiel heranzuführen und sie auf das Mitspielen im Sinfonieorchester vorzubereiten.
Das Vororchester entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem selbständigen, komplett besetzten Sinfonieorchester mit über 60 Mitgliedern. Zu seinem Repertoire gehören Stücke von der Barockzeit bis zur Filmmusik.
Im Jahr 1987 gab das Vororchester sein erstes eigenes Konzert. Seitdem finden jedes Jahr zahlreiche Aufführungen statt, die im Januar zusätzlich zu den regulären Proben durch einen mehrtägigen Jugendherbergsaufenthalt vorbereitet werden.

Einer der Höhepunkte seit Bestehen des Vororchesters war die Teilnahme am Europäischen Jugendmusikfestival in Neerpelt (Belgien) im Mai 1993, wo ein beachtlicher zweiten Preis errungen wurde.
1995 wurde das Vororchester beim WDR-Wettbewerb „Musik mit Schülern“ in der Endausscheidung in Unna Zweiter Sieger.

Das besondere an der Arbeit im Vororchester ist die Betreuung der einzelnen Register durch erfahrene Oberstufenschüler aus dem Sinfonieorchester. Sie führen regelmäßig Registerproben durch und sind neben dem Dirigenten Ansprechpartner und Mentor.

Proben: Jeden Freitag ab 13.30 Uhr

Ansprechpartner ist Dr. Dieter Döben.

Sinfonieorchester

Sinfonieorchester Marienschule
Das Sinfonieorchester der Bischöflichen Marienschule besteht aus etwa 70 Mitgliedern. Die Spanne reicht von den jüngsten Teilnehmern in der siebten Klasse bis zu angehenden Abiturientinnen und Abiturienten der Q2. Die große Zahl von Marienschüler/innen, die privat oder an Musikschulen ein Instrument erlernen und die in den Klassen fünf und sechs regelmäßig stattfindenden Bläser- und Streicherinstrumentalprojekte, sowie die Arbeit des Vororchesters ermöglichen es, aus einer großen Gruppe von interessierten Instrumentalisten die fortgeschrittensten Musiker für das Sinfonieorchester zu gewinnen.
Weiterlesen »

Big Band

bigband_marienschule_4
Die Big Band kann auf eine erfolgreiche Entwicklung zurück blicken. Kontinuierlich steigt die Zahl der Mitglieder; waren es im Jahr 2000 etwa 40, so umfasst die Band z.Zt. mehr als 60 Schülerinnen und Schüler. Darunter befinden sich auch erste Absolventen des Bläserprojekts, also „Ergebnisse“ der intensiven und vorbildhaften schulinternen Nachwuchsarbeit.
Nicht nur die große Mitgliederzahl, sondern auch die musikalische Qualität, mit der das mehr als 30 Titel umfassende Repertoire präsentiert wird, das sowohl Klassiker des Big-Band-Jazz als auch Filmmusik und Rocktitel in entsprechenden Big-Band-Arrangements beinhaltet, sind beachtlich und haben das Ensemble weit über den Bereich der Marienschule hinaus bekannt gemacht.
Weiterlesen »

Bläserprojekt 5/6

Das Bläserprojekt 2018/19.


Seit dem Schuljahr 1999/2000 bietet unsere Schule in Zusammenarbeit mit der Musikschule Mönchengladbach für die fünften und sechsten Klassen im jährlichen Wechsel für jeweils zwei Jahre ein Instrumental-Projekt „Streicher“ (siehe unten) bzw. „Bläser“ an.
Diese Projekte bieten den „Neulingen“ an unserer Schule die Möglichkeit, ohne weitere Vorkenntnisse während der ersten zwei Jahre ein Instrument in einer Gruppe spielen zu lernen. Die zahlreichen Ensembles der Marienschule bieten nach Abschluss der zwei Jahre je nach Leistungsstand angemessene Möglichkeiten, sich weiterhin aktiv am regen musikalischen Leben unserer Schule zu beteiligen.

Im Bläserprojekt können die Kinder Querflöte, Klarinette, Alt- und Tenorsaxofon, Trompete, Posaune, Horn und Eufonium lernen.
Weiterlesen »

Streich-Hölzer 5/6

Weitere Fotos vom Frühlingskonzert finden Sie hier.


Seit dem Schuljahr 1999/2000 bietet unsere Schule in Zusammenarbeit mit der Musikschule Mönchengladbach für die fünften und sechsten Klassen im jährlichen Wechsel für jeweils zwei Jahre ein Instrumental-Projekt „Streicher“ bzw. „Bläser“ an.
Diese Projekte bieten den „Neulingen“ an unserer Schule die Möglichkeit, ohne weitere Vorkenntnisse während der ersten zwei Jahre ein Instrument in einer Gruppe spielen zu lernen.

Bei den Streich-Hölzern können die Schülerinnen und Schüler Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass sowie Fagott und Oboe lernen.
Weiterlesen »

Kammerchor

Der Kammerchor wurde 1992 von Herrn Dr. Döben gegründet. Er sollte vor allem den singfreudigen Orchestermitgliedern eine Möglichkeit bieten im Chor zu singen, da der Schulchor aus organisatorischen Gründen parallel zum Sinfonieorchester probt. Darüber hinaus singen ehemalige Schüler, Referendare und Lehrer im Chor mit.
Weiterlesen »

Schulchor

Der Chor der Bischöflichen Marienschule probt jeden Montag von 13.15 – 14.15 Uhr.

Er erweitert das musikalische Angebot der Schule, so dass hier auch Schülerinnen und Schüler einen Platz finden können, die kein Instrument spielen. Der Chor probt im Moment an der Pop-Kantate „Hilfe, die Herdmanns kommen“ und für einen Auftritt auf dem Karnevalskonzert „Dur und Doll“.
Mitsingen können alle singbegeisterten Schülerinnen und Schüler von der 5. Klasse bis zur Q2. Ein Vorsingen ist nicht erforderlich.

Leitung: Peter Lischewski

Brass Band

Blasorchester Marienschule
Hier trifft sich jeder, der gerade die ersten Erfahrungen im Zusammenspiel in einem Ensemble machen möchte oder einfach nur Spaß an der Musik hat.

Wir sind eine Gruppe, die alle instrumentalen Anfänger willkommen heißt!
Weiterlesen »

Musical-AG

„Leather vs. Petticoat“ heißt die aktuelle Produktion der Musical AG, die in diesem Fall ausschließlich von Schülerinnen und Schülern der Stufe Q2 gestemmt wird. Bei den Aufführungen am 27. Und 28. November erwartet den Zuschauer und Zuhörer eine spritzige musikalische Revue mit Musik von den 60ern bis heute.
Weiterlesen »

Theater-AG (Oberstufe)

Die Theater-AG ist fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit in der Marienschule. Die Theater-AG wird klassen- und jahrgangsübergreifend organisiert. Die Schülerinnen und Schüler entscheiden gemeinsam mit den Leiterinnen und Leitern der AG über die Stücke, die gespielt werden. Die Theater-AG strebt an, Stücke zu spielen, die „Aufklärung“ anstreben und zur kritischen persönlichen Auseinandersetzung motivieren wollen. Zugleich sollen die Stücke in besonderer Weise die Schülerinnen und Schüler der Schule konkret ansprechen können und ihre Lebenswelt berühren.
Weiterlesen »

Theater-AG (Stufe 6 – 9)


Seit April 2017 findet jeden Donnerstag von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr der “Drama-Club“ statt. Schülerinnen und Schüler von der 6. bis zur 9. Klasse erleben in dieser Theater-AG zusammen „Schauspiel“.
Momentan ist die AG in vier verschiedene Gruppen eingeteilt:

  • 7. Klasse (13:30-14:30),
  • 8. und 9. Klasse (14:30-15:30),
  • 6. Klasse (15:30-16:30) und die
  • Bühnenbild-Gestaltungsgruppe (Treffen bei Bedarf).

In der ersten Phase für neue Schüler wird erarbeitet, was auf der Bühne alles wichtig ist und worauf man alles achten muss: Wie laut muss ich reden? Wie bewege ich mich? Wie stehe ich auf der Bühne?
Weiterlesen »

Das Fach Musik

Kernlehrplan herunterladen: Schulinternes Curriculum Musik SI | Schulinterner Lehrplan Musik SII

Das ist bislang gelaufen:


Das neue Bläserprojekt ist da!

In der vergangenen Woche fand das Instrumentenkarussell für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen statt. Die Kinder konnten an einem Nachmittag alle Instrumente ausprobieren – Querflöten, Klarinetten, Alt- und Tenorsaxofone, Hörner, Posaunen, Eufonien und Trompeten – und die jeweiligen Lehrerinnen und Lehrer kennenlernen. Anschließend füllten sie einen […]
   
Weiterlesen » »
   


UPDATE: Konzerte in Frankreich: Bericht von der Orchesterfahrt

UPDATE: Es gibt neue Fotos im Album!   Zwei Teilnehmerinnen aus der Jgst. 10 berichten von der Orchesterfahrt: Am späten Abend des 27. Juni 2018 startete unsere erste Konzertreise mit dem Sinfonieorchester nach Montpellier in Südfrankreich.   Nach 14 Stunden Busfahrt erreichten wir unser Hotel in La Grande Motte – […]
   
Weiterlesen » »
   


Lohnenswerter Einsatz des Projektkurses der Big Band für die Regenbogenschule

Am 17. Juni 2018 gab die Big Band der Bischöflichen Marienschule ein Benefizkonzert im Forum der Schule zu Gunsten der Regenbogenschule. Dieses wurde vom Projektkurs der Band organisiert. Zu Beginn des Konzerts stellte Julia Cremer, eine ehemalige Schülerin der Marienschule und Saxofonistin der Big Band, die Regenbogenschule vor. Danach spielte […]
   
Weiterlesen » »
   


Franzosen freuen sich auf das Symphonieorchester

Folgende Ankündigung unserer Orchesterreise steht auf der Homepage des Maison de Heidelberg in Montpellier   Das Heidelberg-Haus freut sich, Ihnen die 11. Tournee des Symphonieorchesters der Bischöflichen Marienschule anzukündigen.   Freitag, den 29. Juni 2018 um 18.30 Uhr in der Kirche St. Eulalie in Montpellier   Unter der Leitung von […]
   
Weiterlesen » »
   


 

Fotos


Musik - MINT - Wir - Religiös aktiv - Sozial engagiert - Ankommen - Sport - Sprachen - Kunst- und Gesellschaftswissenschaften - Weiter gehen
Übersicht: Zehn Fotoalben »

Schlagwörter

Die TOP 10, gemessen an der Anzahl der erschienen Artikel:
Artikel zum Stichwort "MINT-EC" // Fahrten an der Marienschule // Kunst und Gesellschaftswissenschaften und Sport // MINT-Förderung an der Marienschule // Musik an der Marienschule // Presse // Religiöse Erziehung // Soziales Engagement // Sprachen // Wettbewerbe an der Marienschule