Bischöfliche Marienschule Mönchengladbach

Unser Musical: Wir werden das Adrenalin vermissen

  • | AMP-Vers. | Desktop-Vers.
  • Die beiden Schülerinnen Ilka und Josi aus der Q2 berichten von ihrer Zeit bei der Musical-Gruppe, den Proben und blicken zurück:

    Die Idee zum Musical

    Wie in den letzten Jahren hat sich auch unsere Q2 sich dazu entschlossen, ein Musical aufzuführen. Im Februar 2018 fand sich die endgültige Gruppe zusammen, bestehend aus 18 Schülerinnen und Schülern, die von Herrn Lischewski und Frau Schröders engagiert unterstützt wurde.

    Aufgrund unseres Abimotto „Abi Vegas“ kam sehr schnell die Idee, ein Liebesdrama kombiniert mit einer Komödie und Motiven nach Shakespeares Romeo und Julia in Las Vegas aufzuführen.

    Die Proben

    Da sich viele musikalische Talente dazu bereit erklärten mitzuwirken, stand unsere Liveband mit 7 Musikern fest, welche in die Handlung integriert wurden.

    Neben den langen Dienstagsproben das ganze Jahr über, trafen wir uns auch den einen oder anderen Samstag, um die Show zu perfektionieren.

    Während dieser intensiven Zeit entwickelte sich aus einer gemischten Truppe eine richtige Musical-Family, die ihre Charaktere und Arbeit zu lieben begann: Russen-Tussis reisten mit’m Boot nach Las Vegas ein, Don Carlos machte John Lennon mit der Lyricänderung „Imagine all the öhhh“ Konkurrenz, der Schamane lebte nach dem Motto „Scherben bringen Glück“, während alle weiteren Figuren mit Nachtisch glücklich gemacht werden konnten.

    (Bilder: copyright Musical-AG)

    Rückblick

    Jetzt am Ende unserer Reise bleibt eigentlich nur noch zu sagen, dass die Mitwirkung am Musical einer der besten Entscheidungen der gesamten Schulzeit war und wir sowohl den Cast als auch die langen Proben und das Adrenalin vor den Aufführungen mehr als vermissen werden!

    Ilka R. und Josi H.