Unsere Schöpfungsfahrt: Ein Rückblick und Ausblick auf 2022 und 2023

Unsere Schöpfungsfahrt: Ein Rückblick und Ausblick auf 2022 und 2023

Rückblick auf die Fahrt 2021

Nach einem morgendlichen Impuls fuhren unsere 28 Teilnehmer:innen bei Sonnenschein mit dem Rad los: Unser Ziel war die Jugendherberge in Hinsbeck. Unterwegs überquerten wir eine abenteuerliche Brücke (Spaß!), hatten eine Fahrradpanne (gelöst!) und wurden vom Ordnungsamt überprüft (ohne Probleme!).

Auf der Fahrt untersuchten wir den Gewässerzustand der Niers, der zu unserem Entsetzen verglichen mit dem letzten Jahr insofern schlechter geworden war, als dass die eingewanderten amerikanischen Sumpfkrebse einfach alles andere weggefressen hatten.

Während wir im letzten Jahr stolz nur einen einzigen Krebs gefangen hatten, war die Krebsjagd in diesem Jahr ein leichtes Unterfangen. Große Exemplare gingen uns ohne großen Aufwand ins Netz. Das und die großen und beeindruckenden Tiere ansich waren für alle Beteiligten faszinierend.

Leider hatten wir aber beim Fang heimischer Kleinstlebewesen größere Schwierigkeiten, denn diese waren in ihrem Bestand erheblich reduziert.

Chemische Untersuchungen (optimaler Sauerstoffgehalt in einem Waldsee!) mit einer nicht geplanten, aber doch freiwilligen Bademöglichkeit für einen Teilnehmer und ein wunderschöner abendlicher Gottesdienst, der an verschiedenen Stationen stattfand, die wir mit dem Fahrrad erreichten, waren Highlights der Fahrt. Weiterhin erkundeten die Teilnehmer:innen die Besonderheiten des Ökosystems „Heide“. Dazu konnten wir eine kleine Fläche in der Region aufsuchen.

Nach zwei Übernachtungen ging es mit einem Abstecher zu einer Eisdiele in Erkelenz und dem Besuch der örtlichen Kirche zurück zur Marienschule.

Ausblick auf 2022: Eine „andere“ Schöpfungsfahrt für Schüler:innen der Sek. II

Im kommenden Jahr planen wir eine etwas andere Schöpfungsfahrt: Einfach aus Mangel an geeigneten Alternativen in der näheren Umgebung werden wir nach Düsseldorf fahren. Dort beziehen wir die Jugendherberge Düsseldorf. Dadurch bekommt die Fahrt aber einen etwas anderen Charakter. Wegen der weiteren Entfernung und anderer Programmmöglichkeiten wird die Fahrt ausnahmsweise für Schüler:innen der Sek. II angeboten. Die Schwerpunktsetzung ändert sich und wird an die älteren Schüler:innen angepasst.

Wir setzen uns dann weniger mit der Gewässerökologie als mit der Stickstoffproblematik auseinander, führen dazu kleinere Versuche durch, die aber verglichen mit der Fahrt für die Jüngeren nicht im Vordergrund stehen. Dafür ist uns die persönliche Auseinandersetzung mit einer nachhaltigen Nutzung der Umwelt wichtiger. Evtl. gehören dazu Exkursionen in Betriebe, so dass verschiedene Einflussfaktoren auf den Stickstoffhaushalt (Verkehr, Landwirtschaft, Verbraucher) analysiert werden können.

Die Anmeldephase wird etwa im Januar oder Februar 2022 starten.

Ausblick auf 2023: Die Schöpfungsfahrt für die Jgst. 8 und 9

In 2023 wird die Fahrt dann wieder für die Jahrgangsstufen 8 und 9 angeboten. Auch die Unterkunft ist bereits gebucht: Es geht nach Wegberg in das Haus St. Georg, die Fahrt wird mit dem Rad bestritten. Experimente und praktische Untersuchungen stehen im Vordergrund.

Ansprechpartner

Rafał Londo

Rafał Londo

Schulseelsorger, kath. Religion

Rafał Londo ist seit Sommer 2019 Schulseelsorger an der Bischöflichen Marienschule. Er ist Pastoralreferent im Bistum Aachen und für die liturgischen Aufgaben an der Schule Ansprechpartner, sowie für Jede und Jeden, der oder die sich mit religiösen Fragen im und außerhalb des schulischen Kontextes beschäftigen mag. Seine Präsenzzeiten an der Schule sind dienstags und donnerstags. Sein Büro ist neben der Schulkapelle in Raum S115.

Cornel van Bebber

Cornel van Bebber

Biologie, Chemie

Herr van Bebber ist verantwortlich für die MINT-Förderung, die Newsletter, die Homepage, digitale Medien an der Schule und dem Medienkonzept und Mitglied der Redaktion der Marienschulnachrichten. Außerdem ist er Klassenlehrer der 9c und LK-Chemie-Lehrer der Q2. Er unterrichtet Chemie, Biologie und ITG.

Leave a Reply

Your email address will not be published.