UPDATE Patrozinium: Dorfvorsteher bedankt sich für Spende (Video)

Da fast alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer dem Spendenaufruf “1 Euro für Naigani” folgten, konnte im letzten Gottesdienst vor den Weihnachtsferien an die Meeresbiologin Aylin Aras ein Betrag von 1018,46 Euro übergeben werden.

 

Das Geld wurde sofort weitergeleitet und ist bestimmt für die Fertigstellung der katholischen Kirche auf Naigani, die im Februar 2016 durch einen verheerenden Wirbelsturm zerstört wurde. Die ehemalige Schülerin Aylin Aras nahm persönlich die Spende in Empfang und und bedankte sich für die große Empathie der Schulgemeinde, die sie bereits am Patroziniumstag während ihrer Päsentation erfahren durfte.

 

Aus einem Bericht zum Patrozinium:
„Wenngleich vieles bereits wieder repariert und aufgebaut werden konnte, bleibt noch einiges zu tun“, wie die Meeresbiologin berichtete, der die – hautnahe – Betroffenheit noch deutlich anzumerken war. Aus diesem Grund beschloss die gesamte Zuhörerschaft mit einer Spende zu helfen. Das Geld soll für die Reparatur des Kirchendachs verwendet werden.

 

Die Kirche, die in erster Linie ein Ort des Gebetes und der Gottesdienste ist, soll in Zukunft auch als Rückzugspunkt bei eventuell weiteren Wirbelstürmen das Leben der Einwohner schützen. Daher hat man sie noch um einen Nebenraum vergrößert.

 

In den letzten Tagen erreichte uns ein kleiner Film, in dem der Dorfvorsteher sich bedankt und deutlich macht, wofür unsere Spende konkret verwendet wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published.