XXXL Periodensystem anlässlich des 150. Geburtstages


Chemieraum S225, 1,50 Meter mal 3 Meter, eine Wand voll Periodensystem, die Arbeit eines gesamten Kurses über mehrere Stunden.

Der aktuelle Chemie GK Q2 von Frau Sporken hat anlässlich des 150. Geburtstages des Periodensystems ein wortwörtlich riesiges Projekt gewagt. Zusammen mit viel Arbeit, Mühe und Kreativität stellte der Kurs ein eigenes Periodensystem aus 77 Elementen zusammen.

Neben den Ordnungszahlen wurde grafisch verdeutlicht, wo die einzelnen Elemente Verwendung finden, z.B. Strontium in Raketen und Uran in Atomkraftwerken.

Das sagen die Chemiker selbst zu ihrem „Meisterwerk“:

Wie kam es zu der Idee, ein so gigantisches Periodensystem zu schaffen?“

Ein Chemieraum ohne Periodensystem? Das geht nicht! Kaufen wäre zu simpel, es wird selbst gebastelt! So wurde das Projekt des riesigen Periodensystems geboren, in dem wir versuchten neben der Ordnung der Elemente zusätzlich zu veranschaulichen, wo welches Element Verwendung findet.

Denkt ihr, dass euer Periodensystem besser als die handelsüblichen Periodensysteme ist?“

Es ist auf jeden Fall etwas Anderes. Wir versuchten den Einstieg in das neue Thema schöner zu gestalten, sodass jüngere Schülerinnen und Schüler schnell erkennen, wie allgegenwärtig die Chemie ist. So kann man sagen, dieses Periodensystem ist für alle geeignet – als gelungener Einstieg und als kontinuierlicher Begleiter im Chemieunterricht.

Ihr habt auch noch ein Lied verfasst und einen Kuchen gebacken. Stimmt das?“

Fast richtig. Eine Gruppe hat sich musikalisch mit dem Periodensystem befasst und es geschafft. Entstanden ist ein Lied über die ersten 25 Elemente, „die größte Herausforderung war einen sinnhaften Liedtext zu finden“, so die Sängerin.

Statt Kuchen gab es Brownies. Diese „Elementebrownies“ zu backen war lustig und amüsant, jedoch lag das Highlight eindeutig im Verzieren. Ein Teil des Kurses traf sich außerhalb des Unterrichts, um zusammen Massen von quadratischen, flachen Brownies zu backen und diese anschließend mit Unmengen von Zuckerguss als Elemente zu kennzeichnen.

„Wie lautet euer Fazit zu diesem außergewöhnlichen Projekt?“

Wir haben in dieser äußerst produktiven Unterrichtsreihe den Geburtstag des Periodensystems gebührend gefeiert und somit den hohen Wert des Periodensystems gewürdigt. Besonders stolz sind wir, dass ein Stück unserer Arbeit nun dauerhaft im Chemieraum allen Chemieschülerinnen und -schülern und -lehrerinnen und -lehrern zugänglich ist. Vielleicht liefert unser XXXL-Periodensystem ja sogar hier und da den verschiedenen Klassen und Kursen einen Nutzen im Unterricht.


Judith SporkenAnsprechpartner(in): Judith Sporken

Datum: 18. Dezember 2019 - 22:38 Uhr | Update: 7. Januar 2020 - 12:37 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.