MINT-Förderung mit Hochschule Niederrhein: ‚Raspberry Pis‘ begeistern Schüler



Professor Claus Brell von der Hochschule Nierderrhein hatte die Schüler des Projektkurses ‚Serveradministration‘ zur Hochschule Niederrhein im Rahmen unserer MINT-Förderung eingeladen, um hier erste Erfahrungen mit Kleinstcomputern, den sogenannten Raspberry Pis, zu machen.

Die Schüler trafen sich im Fachbereich Wirtschaftsinformatik und konnten sich erst einmal eine Übersicht über die Studienmöglichkeiten an der Hochschule verschaffen. Nach dieser kurzen Einführung folgte direkt die Praxis an den Raspis, wie sie liebevoll genannt werden. Hier wurden Fragen, wie man einfache LEDs übers Netzwerk schalten kann oder über einen Lichteinfall Prozesse im PC steuern kann, erarbeitet.

Nach diesem Teil wurden die Schüler über die Möglichkeiten des dualen Studiums bei der Firma ITZ durch Herrn Pohlmann informiert. Auch mögliche Berufsfelder für unsere zukünftigen Abiturienten wurden vorgestellt und die Schüler stellten interessiert Fragen. Herr Delbos, der Mitarbeiter der Hochschule, konnte uns im weiteren Praxisteil die Auswertung von Temperatursensoren und die Programmierung eigener Pythonskipte vermitteln. Nach einer kurzen Mittagspause durften wir einen Abstecher ins Blauhaus der NEW machen und konnten uns auch im Haus die Büros für Firmengründer ansehen.

Das Highlight am Ende des Workshops bildete ein Wettkampf zwischen den verschieden Teams, wer den Nachbarn schneller die Funksteckdose und damit das Licht ausschalten konnte. Hier wurde mit viel Begeisterung und einem immensen Einsatz seitens der Hochschule Freude an der Programmierung vermittelt. Die praktischen Beispiele waren toll gewählt und bilden die Basis für viele andere Anwendungen in der Haussteuerungstechnik.

Es folgt aber hoffentlich noch mehr: Dieses Pilotprojekt der Hochschule wurde intensiv geplant und in Kooperation mit den Schülern der Bischöflichen Marienschule unter dem Obdach des ZDI durchgeführt, um hier einen Workshop zu testen. Das Ziel war hierbei diesen Workshop zu weiterzuentwickeln. In die Evaluation und Weiterentwicklung soll die Marienschule einbezogen werden und wir hoffen hierbei auf weitere Zusammenarbeit mit Professor Brell.


David KleinAnsprechpartner: David Klein

Datum: 2. Februar 2017 - 9:41 Uhr | Update: 3. Februar 2017 - 17:51 Uhr

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.